Märchen

2021

2019 & 2020

Meine Vorliebe fürs Sprechen entdeckte ich, als ich dem Hörbuch meine Stimme gegeben hatte – meine Vorliebe für Märchen, als ich auf der Suche nach einem Training für Stimme und Aussprache war.

Jutta Hartwig schreibt Märchen

Eine schöne Möglichkeit für ein solches Training sah ich in der Fortbildung im Märchenerzählen.

Im Februar begann sie im Figurentheater-Kolleg Bochum-Langendreer unter Leitung von Rolf Peter Kleinen. Kleinen, Dozent der Europäischen Märchengesellschaft, des Figurentheater-Kollegs Bochum und der LAG Jugend & Literatur NRW, ist seit 2008 Lehrbeauftragter für Ästhetische Kommunikation und Sprecherziehung der Universität Kassel. In Wochenendseminaren fanden die Schulungen statt: Übungen zur Atem- und Stimmbildung, zur Artikulation und zum Sprechausdruck. Da war das Ziel, mit der Stimme und einem nachvollziehenden und verbindlichen Sprechen das Geheimnis des herzöffnenden Erzählens für mich zu entdecken. Die Fortbildung endete mit der Übergabe des Zertifikates im Rahmen eines öffentlichen Erzählabends am 09. November 2019.

10.11.2019 Premiere als Märchenerzählerin

„Märchen trifft Musik“
Gemeinsame Veranstaltung mit dem Akkordeon-Orchester Ruhr

. . .

Der StoryTeller am 18.01.2020

Der Märchenerzählabend im Figurentheater Bochum Langendreer hat inzwischen Tradition. Einmal jährlich treffen sich die Märchenerzähler/innen und gestalten diesen Abend gemeinsam. Fast alle haben sich, wie ich, im Figurentheater fortbilden lassen. Ich durfte bereits im letzten Jahr, noch während meiner Fortbildung, das erste Mal daran teilnehmen. In diesem Jahr waren wir acht Erzählerinnen. Zu den Märchen erklang Musik von Harfe, Gitarre und Querflöte (von den Erzählerinnen selbst gespielt) und gab den Märchen den entsprechenden Zauber. Es wurde ein schöner Abend, gestaltet mit so unterschiedlichen Märchen, wie auch wir unterschiedliche Erzählerinnen sind.

Das Erzähltheater Osnabrück

In Zeiten von Corona läuft das Leben anders, ganz anders. Veranstaltungen können in der gewohnten Art nicht mehr durchgeführt werden, fallen ganz aus. Wir alle sind davon betroffen, müssen nach anderen Wegen suchen.

Sabine Meyer hat für sich und ihr Erzähltheater Osnabrück einen guten Weg gefunden. Sie hat das digitale Märchenfenster eingerichtet. Ihr Traum: 365 Märchen, für jeden Tag des Jahres ein Märchen für die Märchenfreunde. Welch wunderbare Idee!

Und für mich eine besondere Freude: auch ich kann mitmachen und erzähle dort Märchen (s. Termine).

Näheres über Sabine Meyer und das Erzähltheater unter: https://erzaehltheater-os.de